《當代金工藝術家 楊晶 個展 ‚KEINE VASE’︱Einzelausstellung – ‚KEINE VASE’ von der Schmuck-Künstlerin JING YANG》

 

1

Prof. Karen Pontoppidan von der AdBK München u. Künstlerin JING YANG | 2017

 

《KEINE VASE》- Die Vernissage von der zeitgenössischen Schmuck-Künstlerin JING YANG ist am 2. März 2017 in der GALERIE SHANGHAI erfolgreich stattgefunden. Das ist ihre erste Einzelausstellung nach dem Abschluss von AdBK München, Frau Prof. Karen Pontoppidan von ihrer Schmuck-Klasse der AdBK München war auch anwesend, hat ein Begrüßungsgespräch gehalten, über das Konzept, den künstlerischen Weg von JING YANG sowie den Trend des zeitgenössischen Schmucks.

Die Schaffung zwischen 2010 und 2017 werden ausgestellt. Die Projektion〈Parasie, 2010〉im Foyer ist eine Performance, die sie während des Studiums in China gefilmt hat. Im Film beschreibt, dass die Jugendliche in die Gesellschaft integrieren wollten, wie eine Amöbe, aber zugleich müssen sie sich mit ihren inneren Kampf gegen Unsicherheit, Wankelmut konfrontieren. Aus dieser gebündelten geschichteten Technik mit Klebebänder im Film prägt anschließend ihre jetzige Schmuck-Serie, so kann man diese Videoarbeit als Ausgangspunkt der Ausstellung sehen, dann präsentieren wir ihr Entwicklungsprozess je nach dem Zeitpunkt. Die bekannteste Schmuck-Serie〈Ich bin keine Vase, 2014-2017〉re-interpretiert sie die Verbindung zwischen Frauen u. Vase mit der chinesichen Vision und darüber stellt sie gleichzeitig eine Frage, dass man über die versteckte Begriffsbestimmung des Objektes nachdenken lässt. Im zweiten Raum befindet sich die neueste Kreation〈Keine Vase, 2017〉, statt des gewöhnlichen Materials versucht die Künstlerin mit der Keramik eine lebensgroße Skulptur zu bauen. Die unzählbaren Sikzzen, Entwürfe und Video der Kunstwerk sind in den Ausstellungsräume dazwischen angehängt, dadurch hat der Betrachter eine Möglichkeit, die Inspiration sowie das Arbeitsprozess der Künstlerin tief einzublicken.

Schließlich bedanken wir uns an allen lieben Freunden und Besuchern, die an unsere Eröffnung teilgenommen haben, sowie an jedem unserer Freunde, der uns geholfen hat. Die zeitgenössische Schmuck-Ausstellung《KEINE VASE》von JING YANG dauert bis zum 29. April 2017 in der GALERIE SHANGHAI, wir freuen uns immer auf Ihren Besuch!

海上花画廊 GALERIE SHANGHAI  | München, 5. März 2017

《KEINE VASE》 –当代首饰艺术家杨晶个展 于二〇一七年三月二日晚间正式开幕,此档展览亦为她毕业后的首场个展,并邀请到其指导教授- 慕尼黑艺术学院首饰艺术班Prof. Karen Pontoppidan莅临致词,与与会访客们分享创作历程以及慕尼黑首饰艺术之发展现况。

此次展览共展出30件2010年至2017年间之创作,大厅中的投影〈Parasie, 2010〉为杨晶大学时期之行动艺术作品,描述社会新鲜人如变形虫般欲融入大环境的同时,亦须面对自己内心彷徨挣扎之感,而画面中层层黏贴捆绑之表现手法同样应用于其后首饰艺术系列之上,本次展览即以此影像作品为开端,依时序演进带出其创作历程。 代表作品花瓶系列 –〈Ich bin keine Vase, 2014-2017〉则是重新诠释中文中–花瓶形体特性与妇女意象之链接,并借着此系列作品让大众探讨 ´对象所被赋予之定义´。 位于第二展间的〈Keine Vase, 2017〉则为艺术家杨晶之最新创作,尝试以陶土压模技法取代其常用金属媒材,高温素烧制成等身之雕塑。 而穿插于展览空间中的无数草图/速写手稿与作品影像,欲展现艺术家之日常工作状态,引导观者深入了解作品的发想与制作过程。

最后,一样诚挚感谢所有莅临展览开幕的嘉宾以及各个鼎力协助的朋友们,让此次的展览开幕顺利圆满落幕。《KEINE VASE》– 当代首饰艺术家 杨晶个展 将在海上花画廊展至四月廿九日止,欢迎各位朋友与艺术爱好者们莅临指教!

海上花画廊 GALERIE SHANGHAI  | 慕尼黑 二〇一七年三月五日

《KEINE VASE》- The vernissage for the contemporary jewellery artist JING YANG took place on 2 March 2017 in the SHANGHAI GALLERY. It is her first solo-exhibition after graduating from the Academy of Fine Art Munich. Her former professor from the jewellery class at AdBK Munich, Karen Pontoppidan, gave a welcome speech to the audience, and went to sharing her thoughts on Jing Yang’s artistic journey as well as contemporary jewellery art as a whole.

This exhibit features JING YANG’s work from 2010 to 2017. The projection in the foyer is a performance that she filmed during her studies in China. The film tells the story of how the younger generation, while struggling to blend into the society, are tormented internally by their confusion and insecurity. The film tapes have been treated with a unique technique of bundling and layering, which the artist employs abundantly in her later jewellery works. This video can be viewed as an introduction to JING YANG’s solo show, wherefrom we present her development in a procession of time. In her signature series , the artist reinterprets the relationship between the formal qualities of a vase and the imagery of a woman in the Chinese context. The works question and instigate the nature of an object’s given notion. In the second room is JING YANG’s latest piece , instead of using the usual metal media, the artist attempted at building a life-size sculpture with ceramics. The innumerable sketches and videos of the work are interspersed among the exhibition-rooms, so that the viewer would have a deeper understanding of the artist’s inspiration and work process.

Finally, we would like to thank all dear friends and visitors who participated in our vernissage, as well as each of our friends who helped us. The exhibition of contemporary jewellery《KEINE VASE》by JING YANG will be open until 29th April 2017 in the SHANGHAI GALLERY, we are looking forward to your visit!

海上花画廊 GALERIE SHANGHAI  | Munich, March 5, 2017

 

 

© Masayuki Nagata